Facharztzentrum Haut, Allergologie, Phlebologie, Laser & Anti-Aging
/

 

 

Frau Dr. Schlossberger ist durch die DGBT zertifiziert

Die sichere Alternative zur Faltenunterspritzung in Köln: Botox aus zertifizierter Hand!

Aber auch in Kombination mit Fillern zu empfehlen...

(Botox gegen übermässiges Schwitzen bieten wir natürlich auch an!)

Die Expertin für Botox Behandlung in Köln: Frau Dr. Schlossberger ist durch die DGBT (Deutsche Gesellschaft für Botulinum Toxin) zertifiziert. Botox Behandlung Köln - Am Alter Markt - die perfekte schnelle und unauffällige Antifalten-Therapie! Eine Alternative zur Faltenunterspritzung mit Fillern oder auch in Kombination damit! Außerdem setzt die Praxis Alter Markt mit Frau Dr. Schlossberger Botox erfolgreich in der Antimigränetherapie, Narbenbehandlung,Verschmälerung des Gesichtes und der Wand 

ein. Damit gehört die Praxis zu den ganz wenigen in Deutschland, die sich auf dem Gebiet des sogenannten „botoxen“ spezialisiert hat. Auch übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrosis) kann Dr. Schlossberger mit einer Botox Behandlung therapieren!  

Schöne Aussichten für alle, die sich für eine Botox Behandlung in Köln interessieren

Jedes Mal, wenn wir lachen, die Augenbrauen zusammenziehen oder in die Sonne blinzeln, bewegen sich bestimmte Gesichtsmuskeln. Wer eine besonders stark ausgeprägte Mimik hat, bekommt häufig schon ab dem 25. - 30. Lebensjahr 

Mimikfalten. Doch zum Glück gibt es Botulinumtoxin (Botox) – ein erprobter Wirkstoff, der durch Profi-Hand injiziert – Mimikfalten vorübergehend lahmlegt und so ein glattes, natürliches Hautbild verleiht.

Welche Art von Falten lassen sich durch eine Botox Behandlung bei uns in Köln Alter Markt beseitigen?

Botulinumtoxin wird vor allem für die Behandlung der sogenannten Mimikfalten eingesetzt. Die mimische Muskulatur strahlt mit ihren Fasern in die Gesichtshaut ein. Werden diese Muskeln angespannt, entsteht durch Zug eine sichtbare Falte. Dadurch können Emotionen wie Freude, Erstaunen, aber auch Wut oder Ärger ausgedrückt werden. Durch die tägliche, oft unbewusste Anspannung der Gesichtsmuskulatur kommt es in Laufe der Jahre 

zu einer dauerhaften Vertiefung der Gesichtsfalten. Gerade Falten im Bereich zwischen den Augenbrauen („Zornesfalten“) können durch ihre Tiefe einen grimmigen, unfreundlichen Ausdruck verleihen. Bei einer Botox Behandlung in unserer Praxis in Köln bekämpfen wir nicht nur Falten im oberen und unteren Gesichtsbereich, sondern auch an Hals und Dekolleté.


Wie wird eine Botox Behandlung bei Dr. Schlossberger in Köln durchgeführt?

Eine Lösung mit stark verdünntem Botulinumtoxin wird mit einer sehr feinen Nadel direkt in die entsprechenden Muskeln injiziert. Zuvor wird mit Ihnen genau besprochen, welche Bereiche 

behandelt werden. Diese Areale werden markiert. Somit können die Falten gezielt behandelt werden.


Welche Nebenwirkungen können infolge einer Botox Behandlung auftreten?

Nebenwirkungen und Komplikationen sind SEHR selten. In Ausnahmefällen kann es nach der Faltenbehandlung - für 30 Minuten bis zwei Stunden - zu leichten Schwellungen im Injektionsbereich kommen. Gelegentlich bilden sich kleine Blutergüsse. Bevor Sie zur Botox Behandlung in unsere Praxis in Köln am Alter Markt kommen, informieren Sie uns bitte, ob Sie ein Medikament zur Blutverdünnung (z.B. Marcumar, Aspirin) einnehmen. Bei ungleichmäßiger Wirkung von Botox® kann 

vorübergehend ein asymmetrischer Gesichtsausdruck entstehen. Diese Nebenwirkung kann durch Nachspritzen korrigiert werden. Bei unsachgemäßer Injektion von Botox® im Augenbrauenbereich kann es zu einer vorübergehenden Absenkung des Oberlids kommen. Diese Nebenwirkung ist nach ca. sechs Wochen wieder aufgehoben. Die Botox Behandlung bei Dr. Schlossberger in Köln erfolgt punktgenau und sehr behutsam, um die genannten Nebenwirkungen möglichst auszuschließen.

Wie lange bleiben Patienten nach einer Botox Behandlung in Köln am Alter Markt faltenfrei?

Die volle Wirkung entfaltet sich drei bis 14 Tage nach der Injektion und hält drei bis sechs Monate an. Durch wiederholte 

Anwendungen wird erreicht, dass die Wirkung auf die Falten noch länger anhält und diese weniger stark wieder auftreten.

Schöne Aussichten für alle, die sich für eine Botox Behandlung in Köln interessieren

Der muskelentspannende Effekt von Botox® bewirkt, dass die winzigen Muskelpartien, die für die Bildung der Falten verantwortlich sind, vorübergehend „lahmgelegt“ werden. Der so gelähmte Muskel kann nicht mehr bewegt werden und der faltenbildende Effekt ist unterbunden – egal ob bei Mimikfalten auf der Stirn, steilen Zorneslinien zwischen den Brauen oder Krähenfüßen an den Augenwinkeln. Für ein perfektes Ergebnis werden tiefe Mimikfalten oft – in einer zweiten Behandlung – zusätzlich mit einem Füllmaterial unterspritzt (z.B. Eigenfett, Kollagen oder Hyaluronsäure). Die Botox Behandlung in Köln in unserer Praxis dauert nur etwa 30 Minuten. Die Wirkung tritt allerdings nicht sofort ein. Meistens dauert es drei bis sieben Tage, bis die vollständige Entspannung einsetzt – erst dann beginnen

sich die Falten zu glätten: Die Haut über dem Muskel entspannt sich und die Falte verschwindet. Nach der Injektion sind nicht mehr als einige Einstich-Piekser zu sehen und der Patient ist direkt danach wieder gesellschaftsfähig. Die Wirkung der ersten Spritze hält etwa sechs Monate. In dieser Zeit wird das Toxin von Enzymen vollständig abgebaut und über die Nieren ausgeschieden. Viele Patienten befürchten bei einer Faltenunterspritzung den so genannten Maskeneffekt. Bei Botox Behandlungen in unserer Praxis in Köln wird der Wirkstoff in sehr geringen Mengen injiziert, sodass kein „eingefrorener“ Gesichtsausdruck entsteht. Im Gegenteil: Die Injektionsmethoden von Frau Dr. Schlossberger lassen das Gesicht an Natürlichkeit gewinnen. Die Haut ist frischer und der Ausdruck bleibt natürlich und wirkt entspannt. 

Ist eine Botox-Behandlung in der Praxis in Köln gefährlich?

Komplikationen sind sehr selten. Erfahrene, in der Botox Behandlung ausgebildete Ärzte, verspritzen sich so gut wie nie. Nur in etwa 0,5 Prozent der Fälle passieren Pannen. Die möglichen Folgen wie hängende Lider und Augen, eine starre Mimik oder ein schiefer Mund bilden sich mit nachlassender Wirkung der Injektion wieder zurück. Patienten, die eine Botox Behandlung in Köln in unserer Praxis am Alter Markt haben durchführen lassen, sind im Allgemeinen sehr zufrieden. Eventuelle Schwellungen oder Rötungen verschwinden nach der Kühlung mit einem Eispack. Abgesehen davon sollten die behandelten Zonen so wenig wie 

möglich berührt und der Kopf in den ersten Stunden nicht zu sehr bewegt werden.

Bedenken, die viele Patienten zum Thema Botox Behandlung äußern, wenn Sie zum ersten Mal in unsere Praxis in Köln kommen, betreffen die Sicherheit des Medikaments: Ist Botox denn nicht eigentlich ein Gift? Diese weit verbreitete Fehleinschätzung basiert wahrscheinlich auf der Tatsache, dass Botulinumtoxin in NICHT aufbereiteter Form und Dosis giftig ist. Bei stark verdünntem, als Medikament aufbereitetem Botulinumtoxin Typ A hingegen handelt es sich um ein sicheres und wirksames Arzneimittel. 

Die Geschichte von Botox  

Botulinumtoxin Typ A wurde bereits 1989 erstmals als Medikament zugelassen. Seither hat sich die Substanz bei der Behandlung schwerer neurologischer Bewegungsstörungen, wie zum Beispiel dem "Schiefhals", als Mittel der ersten Wahl etabliert. Aufgrund der zwischenzeitlich vorliegenden klinischen Erfahrungen und aussagekräftiger Studien, die die Sicherheit und Wirksamkeit von Botulinumtoxin Typ A in der Faltenbehandlung beweisen, wurde der Wirkstoff unter verschiedenen Handelsnamen eingeführt. Eine weitere Fehleinschätzung betrifft die vermeintliche Lähmung der Körperbereiche rund um die behandelten Muskeln. Genau 

betrachtet handelt es sich weniger um eine "Lähmung" denn um Muskelentspannung. Die muskelentspannenden Eigenschaften des Medikaments hängen eng mit dessen besonderem Wirkprinzip zusammen: Die Substanz blockiert zeitlich befristet die Reizübertragung zwischen Nerven und den behandelten, verkrampften Muskeln, die dadurch entspannen. In der Regel ist die Botox Behandlung gut verträglich. Zudem baut sich der Wirkstoff innerhalb von drei bis sechs Monaten wieder ab. Spätestens dann verschwinden auch eventuell aufgetretene Nebenwirkungen.


Die häufigsten Fragen

Wie läuft eine Botox Behandlung in der Praxis am Alter Markt in Köln genau ab?

Zuerst wird die Haut desinfiziert, anschließend wird genau nach Plan an mehreren vorgezeichneten Punkten eine kleine, genau berechnete Menge Botulinumtoxin eingespritzt. Durch umgehende Kühlung lassen sich Hautschwellungen weitgehend vermeiden. 

Der volle Behandlungseffekt tritt etwa 72 Stunden später ein und hält zwischen drei und neun Monaten an. Bei Wiederholung der Botox Behandlung "verlernen" die Muskeln die Faltenbildung, sodass die Gesichtsfalten mit Nachhaltigkeit rückgebildet werden.
  

Welche Formen vom übermässigen Schwitzen (Hyperhidrose) lassen sich behandeln?

Viele Menschen leiden darunter, dass ihre Schweißdrüsen beispielsweise auf Stress oder andere Anlässe mit sehr starker Schweißbildung reagieren. Dieses Schwitzen ist nicht mit dem bei körperlicher Anstrengung vergleichbar und belastet die Betroffenen enorm. Die "lokalisierten" Formen der Hyperhidrose (übermäßiges 

Schwitzen an Händen, Füssen, Achselhöhlen) lassen sich hervorragend mit Botulinumtoxin behandeln - und die Patienten ersparen sich eine Operation. In unserer Praxis in Köln haben wir mit der Botox Behandlung bei Hyperhidrose hervorragende Ergebnisse erzielt.

Welche Rolle spielt Botulinumtoxin weiterhin in der Humanmedizin?

Was viele Kritiker der Botox Behandlung nicht wissen: etwa die Hälfte der gesamten Produktion von Botulinumtoxin-Medikamenten geht in die Behandlung schwerster Krankheiten. Bei vielen einst nur schwer behandelbaren Krankheiten an Muskeln und Nerven ist Botulinumtoxin heute erste Therapiewahl. Die folgende Auflistung soll das breite Spektrum dieser Anwendungen 

verdeutlichen - für einige der Krankheiten liegt keine offizielle Zulassung vor, die Verwendung ist aber trotzdem Routine. Einsatzgebiete von Botulinumtoxin sind beispielsweise Strabismus (Schielen), Spasmen (Verkrampfungen), Bruxismus (Zähneknirschen) oder das Tourette-Syndrom.


Wie wirkt Botox gegen Migräne?

In unserer Praxis in Köln können wir auch Migräne erfolgreich durch eine Botox Behandlung therapieren. Schräg oberhalb der Augenbrauen liegt ein Muskel, der den Nerv, der aus der Augenhöhle nasenseitig Richtung Stirn verläuft, irritieren kann. Bei einigen Menschen – überwiegend Frauen – löst dies einen Migräneanfall aus. Mithilfe von Botulinumtoxin kann der 

betreffende Muskel gezielt ruhig gestellt und das drohende Kopfgewitter abgewendet werden. Auch Triggerpunkte im Nacken werden behandelt. Jeder Migränepatient kennt seine individuellen Triggerpunkte am besten. In unserer Praxis in Köln stimmen wir die Botox Behandlung daher exakt auf die Bedürfnisse der Patienten ab.

Kann eine Botox Behandlung die Bildung hässlicher Narben verhindern?

Auch in der Behandlung von Narben haben wir in unserer Praxis in Köln gute Erfahrungen mit Botox gemacht. Denn häufig verhindert die Bewegung der Muskeln in der Nähe der verwundeten Region 

die Heilung. Der Heilungsprozess verzögert sich und Gewebe wuchert, weil der Zug auf die Narbe zu groß wird. Botulinumtoxin legt diese Muskeln lahm und sorgt so für eine gute Narbenheilung.

Den Wadenumfang reduzieren mit einer Botox Behandlung – geht das wirklich?

Frau Dr. Schlossberger ist eine der sehr wenigen Spezialistinnen in Köln und ganz Deutschland, die eine Botox Behandlung zur Reduktion des Wadenumfangs anbietet. Bei der Wadenverschmälerung wird Botox gezielt in einzelnen Muskeln 

injiziert. Der Umfang kann sich bis zu fünf Zentimeter verkleinern – und Sie passen endlich wieder in Ihre Lieblingsstiefel! Der Effekt ist rund sechs Monate haltbar. Es wird dabei allerdings kein Fett abgebaut.

Ein schmaleres Gesicht durch Botox Behandlung: Ist das möglich?

Ein sehr rundes Gesicht lässt sich tatsächlich durch eine Botox Behandlung korrigieren. Unsere Praxis in Köln ist eine der wenigen Standorte, an dem die bislang noch relativ selten angebotene Korrektur durchgeführt wird. Dabei wird Botulinumtoxin in die 

Kaumuskulatur in den Wangen injiziert. Durch die Entspannung kann sich die Muskulatur etwas zurückbilden und das Gesicht wird schmaler.


Wann sollte keine Botox Behandlung stattfinden?

Bei Schwangeren und Stillenden sehen wir in der Praxis am Alter Markt in Köln von einer Botox Behandlung ab, obwohl bislang keine negativen Auswirkungen bekannt sind. Auch beim Vorliegen bestimmter Nerven- oder Muskelerkrankung sollte auf die Behandlung verzichtet werden. Bei akuten Infektionen im Behandlungsgebiet sollte die Behandlung verschoben werden. 

Auch im Falle von Blutungsneigung oder Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten sowie bestimmten Antibiotika ist besondere Vorsicht geboten. Aspirin, ASS oder andere Acetylsalicylsäure-haltige Medikamente sollten daher zwei Wochen vor der Behandlung möglichst abgesetzt werden, da die Gefahr der Bildung von Blutergüssen an der Einstichstelle erhöht ist.

Tut die Spritze weh?

In der Regel nicht. Manche Patienten empfinden ein leichtes Brennen.

Wann ist eine Nachinjektion fällig?

Durchschnittlich kommen die Patienten nach vier bis sechs Monaten zu einer erneuten Botox Behandlung in unsere Praxis in Köln. Bei einigen bleibt der Muskel aber auch bis zu acht Monate lang inaktiv.

Existieren Langzeitstudien?

Nicht über Botulinumtoxin als Anti-Falten-Mittel. Aber in anderen medizinischen Bereichen wie bei Epilepsie oder in der Kinderheilkunder (Spastiker) arbeitet man schon seit Jahrzehnten mit Botox – ohne Komplikationen. Viele Patienten, die eine Botox 

Behandlung in Köln in unserer Praxis vornehmen lassen, kommen alle sechs Monate um die Botox Behandlung auffrischen zu lassen. Wir haben keinerlei negative Erfahrungen damit gemacht.


Fazit

Mit Botulinumtoxin steht uns ein faszinierendes Medikament zur Glättung von Gesichtsfalten, zur Beruhigung übermäßiger Schweißbildung, zur Besserung von Kopfschmerzen und Migräne, zur Verschmälerung und Umfangreduktion der Waden und des Gesichts zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns zu anzusprechen in Fragen zur praktischen Anwendung, zu Risiken und Nebenwirkungen, zur Sicherheit und natürlich auch zu Erfahrungen und Erfolgen der Botox Behandlung in unserer Praxis in Köln. Ein 

Extra-Tipp für alle, die schon eine Botox Behandlung in Köln bei uns oder anderswo haben durchführen lassen: Warten Sie mit der nächsten Injektion nicht zu lange. Sowie Sie spüren, dass der Muskel beweglicher wird, sollten Sie den nächsten Termin vereinbaren. Denn: Um eine Falte durch Botox langfristig zu glätten, ist es wichtig, dass der Muskel zwischendurch nicht zu seiner alten Form zurück findet – sonst kommt der bewegte Ausdruck zurück und damit auch die Falte.